Entstehung

Mundgeruch und seine Ursachen

Wir wissen heute sehr genau, wodurch chronischer Mundgeruch entsteht. Und eins sei versichert: Der Magen hat nur wenig mit einer Halitose zu tun. In rund 90 Prozent der Fälle finden wir die Ursache in der Mundhöhle. Hier leben mehr als 20 Millionen Bakterien und ähnliche Mikroorganismen, die dort auf Nahrung warten. Der Stoffwechsel der Bakterien endet mit dem Ausscheiden übelriechender Schwefelverbindungen, die mit der Atemluft ausgestoßen werden.
Bakterien finden wir im gesamten Mundraum: Sie bilden den Zahnbelag (auch Plaque oder Biofilm genannt), kleben an den Zähnen und in den Zahnzwischenräumen, bevölkern die tiefen der Zahnfleischtaschen und die Zunge!

Auch die Parodontitis, die chronische Entzündung des Zahnhalteapparates, wird durch Bakterien ausgelöst – und die sind vielfach für den Mundgeruch verantwortlich. Auch entzündete Rachenmandeln können Mundgeruch auslösen, oder ein dauerhaft trockener Mund, der gerade bei älteren Menschen eine Rolle spielen kann.

Weitere mögliche Ursachen:

  • Mundgeruch aufgrund von Zahn- oder Zahnfleischproblemen
  • Mundgeruch durch zu viel Eiweiß
  • Mundgeruch als Zeichen einer gestörten Mundflora
  • Mundgeruch als Zeichen eines reduzierten Speichelflusses

Mit einer konsequenten Mundhygiene und der professionellen Unterstützung der Zahnarztpraxis sind Sie auf einem guten Weg in Richtung „frischer Atem“!

Informieren Sie sich weiter

nach oben